Springe zum Inhalt

Die Diskussion zwischen religiös orientierten muslimischen Frauen und Frauen der Mehrheitsgesellschaft sind häufig unbefriedigend. Schuld ist nicht nur, dass oft westliche Emanzipationskonzepte als alleiniger Maßstab gelten, sondern auch muslimische Frauen die Errungenschaften der westlichen Frauenbewegung nicht ausreichend kennen. Letzterem soll mit dem Infoblatt abgeholfen werden. (PDF ansehen)

Mit diesem interessanten Thema befasste sich am 15.04.2010 die Studentische Initiative "Global-Market-Forum" der Frankfurt School of Fnance & Management unter der Federführung von Savas Bayram. Der Sozialwissenschaftler Kamuran Sezer, die Rechtsanwältin Kadriye Aydin, Professor Dr. Erich Barthel, die Zahnärztin Ezhar Cezairli und die Autorin Ines Balcik diskutierten über verschiedene Facetten der beruflichen Integration muslimischer Frauen, über damit verbundene Herausforderungen und Lösungsstrategien.

Den Bericht zur Tagung finden Sie hier.